„Braunschweig Women’s Open“ – Regionaler Spitzentennis

Das alljährliche Damen-Tennisturnier „Braun­schweig Women’s Open“ ist eine der wichtigsten Startrampen für leistungsstarken Nachwuchs und genießt im norddeutschen Raum das Alleinstellungsmerkmal. Bereits in den Qualifikationsrunden sind beste Tennisqualitäten zu sehen.

Das mit $25.000 dotierte Weltranglistenturnier im Rahmen der German Masters Series presented by TRETORN wurde 2009 ins Leben gerufen und wächst seitdem jedes Jahr weiter an.

Die Grundidee entstand 2008 durch den Förderverein Tennis Braunschweig e.V. und mit tatkräftiger Unterstützung des NTV. Durch die „Braunschweig Women’s Open“ sollte der Tennis-Standort Braunschweig mit einem höherrangigen Damenturnier weiter ausgebaut werden. Den zahlreichen ambitionierten Spielerinnen in der gesamten norddeutschen Region kann dadurch eine Plattform angeboten werden, auf der sie sich mit nationalen und internationalen Standards vergleichen können.

Der NTV hatte sich nicht nur das Ziel gesetzt, die deutsche Turnierlandschaft im Norden zu stärken. Insbesondere junge Spieler und Spielerinnen im Übergang vom Jugend- zum Profibereich sollten unterstützt werden. Dafür benötigen sie auch hochkarätige Turniere in ihrer Nähe – damit war das Turnierprojekt „Braunschweig Women’s Open“ initiiert.

Freddy Pedersen und Volker Jäcke

© Agentur Ammerpohl: Freddy Pedersen und Volker Jäcke (v.l.) vom Förder­­ver­ein.

Vorjahressiegerinnen

Magdalena Fręch 🇵🇱 (2017)

Nina Stojanovic

Nina Stojanović 🇷🇸 (2016)

Jil Belen Teichmann

Jil Teichmann 🇨🇭 (2015)

Antonia Lottner

Antonia Lottner 🇩🇪 (2014)

Kristina Barrois

Kristina Barrois 🇩🇪 (2013)

Katharina Lehnert

Katharina Lehnert 🇵🇭 (2012)

Dinah Pfizenmaier

Dinah Pfizenmaier 🇩🇪 (2011)

Scarlett Werner

Scarlett Werner 🇩🇪 (2010)

Korina Perkovic

Korina Perkovic 🇩🇪 (2009)